Archiv:Pädophilie/WP/Diskussion/Archiv/2008/Monat-04

Aus BoyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Übersicht aller existierenden Archiv-Seiten zu "Pädophilie" gibt es hier: Archiv:Pädophilie

WIKIPEDIA Hinweis: Dieser Artikel basiert auf einem Text, der aus der freien Enzyklopädie Wikipedia übernommen wurde und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Übernommen wurde folgender Wikipedia-Artikel: Diskussion:Pädophilie/Archiv/2008/Monat-04 (Fassung vom {{{datum}}}).

QS: relative durch absolute Zeitangabe im 1. Satz im Abschnitt "Übergriffe von Priestern auf Minderjährige" ersetzen

Hallo Adminstratoren,

ein kleiner Änderungswunsch, den ich gerne auch selbst eingearbeitet hätte.

Im 1. Satz im Abschnitt "Übergriffe von Priestern auf Minderjährige" soll es statt "In jüngerer Zeit betrifft..." heißen "In den Jahren um die Jahrtausendwende 2000 betrifft...".

Die bisherige Formulierung ist relativ und gibt daher den tatsächlichen Zeitpunkt nicht eindeutig wieder. Auch wenn die vorgeschlagene Zeitangabe auch nicht absolut genau ist, so ist sie jedenfalls schon mal eine Verbesserung zu vorher. Wer eine genauere - absolute Zeitangabe vorweisen kann - kann diese hier gerne einfügen.


Viele Grüße

-- Kladson 11:01, 17. Apr. 2008 (CEST)

Anteil Frauen

Kann mal jemand raus finden, wie hoch der Anteil der Frauen unter den Pädophilen ist?Vorlage:Unsigned

Ich wüsste nicht, wie das "jemand" herausfinden soll. Versuch's mal bei Wikipedia:Auskunft --Drahreg·01RM 06:36, 23. Apr. 2008 (CEST)


Selbst von Fachleuten gibt es dazu nur wenig brauchbare Aussagen. In einen Zeitungsinterview mit Prof. Beier (Charité Berlin) aus dem Jahr 2007 heißt es u.a:

„Ich bin jetzt fast zwanzig Jahre in der Sexualmedizin tätig und lernte erst im Rahmen dieses Projektes die erste Frau kennen, bei der wirklich eine pädophile Neigung bestand. Bei den meisten Frauen, die sexuelle Übergriffe auf Kinder begehen, sind es Ersatzhandlungen – und die Täterinnen stellen sich, wenn sie erregt sind, gerade nicht den Kinderkörper vor.“

(Quelle: Avinus-Magazin)

Demnach dürfte sich der Anteil pädophiler Frauen in der Größenordnung von einigen wenigen Einzelfällen bewegen, die quantitativ nicht näher zu beziffern sind. Marco.WS 23:51, 1. Mai 2008 (CEST)

Vogt verweist hierzu auf einen Artikel von M. Knopf in der Zeitung für Sexualforschung von 1993 der sich mit dieser Frage beschäftigt. Demnach kommen pädophile Neigungen bei Frauen durchaus vor, allerdings handelt es sich, wie Marco schon schrieb, um Einzelfälle. Vogt verweist zudem auf die Gruppe "Kanalratten", einer m.W.n Gruppe pädophiler Frauen die Teil der pädophilen Emanzipationsbewegung in den 70er Jahren war, und die Kanalrattenzeitung, in der es heisst:

Weibliche Pädophilie heißt für uns Liebe zwischen Mädchen und erwachsenen Frauen, die freiwillig und sexuelle Befriedigung mit einschließt, keine Herrschaft über andere Menschen ist und Lebensform, in der wir es nicht nötig haben Kinder zu beherrschaen oder zu besitzen.

Auch wenn es offensichtlich schwierig ist, hierzu ausagekräftige Quellen zu finden, sollte dieser Punkt im Artikel dargestellt werden, in der momentanen Fassung wird diese Frage völlig ausgeklammert. Peter Meierjan 17:29, 2. Mai 2008 (CEST)


Hier ein Formulierungsvorschlag für einen neuen Absatz unter „Phänomenologie“:

„Pädophilie scheint eine sexuelle Störung zu sein, die fast ausnahmslos Männer betrifft. Berichte über pädophile Frauen sind aus der Sexualmedizin nur in sehr wenigen Einzelfällen bekannt. Es gibt zwar Frauen, die sexuelle Übergriffe auf Kinder begehen und sich strafbar machen im Sinne der einschlägigen Gesetzgebung, jedoch erfüllen diese Frauen in aller Regel nicht die diagnostischen Kriterien für eine originäre Pädophilie im sexualmedizinischen Sinn.“

Ich bitte um Stellungnahmen und Verbesserungsvorschläge! Marco.WS 00:21, 3. Mai 2008 (CEST)

Hallo Marco, einen entsprechenden Absatz hatte ich bereits gestern eingefügt. Dieser kann natürlich entsprechend bearbeitet und erweitert werden. Gruss Peter Meierjan 01:20, 3. Mai 2008 (CEST)