Archiv:Pädophilie/WP/Diskussion/Archiv/2008/Monat-07

Aus BoyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Übersicht aller existierenden Archiv-Seiten zu "Pädophilie" gibt es hier: Archiv:Pädophilie

WIKIPEDIA Hinweis: Dieser Artikel basiert auf einem Text, der aus der freien Enzyklopädie Wikipedia übernommen wurde und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Übernommen wurde folgender Wikipedia-Artikel: Diskussion:Pädophilie/Archiv/2008/Monat-07 (Fassung vom {{{datum}}}).

Abschnitt "Kontakte zu Kindern"

Ich halte es für sehr problematisch, dass dort teilweise ein "typisches" Verhalten beschrieben wird, ohne dafür jedoch auch nur einen einzigen konkreten Beleg zu liefern. Das klingt sehr nach dem Beschreiben eines Stereotypen auf Basis von Theorienfindung. Bitte kümmert euch um ein paar Belege dazu! --ZDragon 19:54, 27. Jul. 2008 (CEST)


Mir würde nur Karremann als Quelle einfallen, aber die Diskussion hatten hatten wir ja schon einmal:

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:P%C3%A4dophilie#Karremann_als_Quelle.3F

Marco.WS 01:02, 29. Jul. 2008 (CEST)

Hab ich übersehen. Ich werde den Abschnitt jetzt erstmal komplett entfernen, da wohl bisher niemand wissenschaftliche Belege bringen konnte. Neueinstellung bitte nur mit Belegen vornehmen.! --ZDragon 14:06, 29. Jul. 2008 (CEST)

Abschnitt "Auswirkungen auf die Opfer sexuellen Missbrauchs"

Auch hier werden typische Auswirkungen beschrieben (und ein enorm weites Spektrum), jedoch wird keine einzige Aussage in diesem Absatz hier belegt: "Missbrauchte Kinder können Angststörungen, Depressionen, ein geringes Selbstwertgefühl sowie Verhaltensstörungen entwickeln. Psychische Auffälligkeiten in der Folge sexuellen Missbrauchs können enthemmtes triebhaftes Verhalten bei Kleinkindern mit ungewöhnlich aktivem Interesse an den eigenen Genitalien oder denen anderer Kinder, Distanzlosigkeit gegenüber Fremden, nicht altersgemäße sexuelle Aktivitäten mit Gleichaltrigen, exzessive Masturbation, spielerische Imitation und Nachvollziehen der Tat, Exhibieren und sexuell provozierendes Auftreten sein sowie ein erhöhtes Risiko, erneut Opfer sexuellen Missbrauchs zu werden. Diese Auffälligkeiten können bereits im Vorschulalter auftreten. Im Schulkind- und Jugendalter zeigen sich häufig zusätzlich eine Blockierung und Angst in der Sexualentwicklung, funktionelle Sexualstörungen, Promiskuität und Prostitution, sexuell aggressives Verhalten gegenüber anderen Kindern, ausgeprägte Angst, homosexuell zu sein sowie eine gestörte Geschlechtsrollenidentität."

Hat jemand dafür irgendwelche Belege? Vielleicht steht das ja in einer der Hauptquellen unter den Literaturangaben, wird leider nicht so deutlich. --ZDragon 14:06, 29. Jul. 2008 (CEST)